Willkommen im buddhistischen Verein Samten Shenpen Ling e.V.

Wir sind Dresdener Buddhisten, die den tibetischen Buddhismus praktizieren. Unsere Wurzeln liegen in der Gelug-Tradition, doch fühlen wir uns der Rime-Bewegung verbunden, die alle Schulen in die Praxis integriert.

Allen daran interessierten möchten wir einen Raum dafür geben.

 

Wir bewegen uns!

Das Jahr geht zu Ende. Und mit dem Jahr auch unsere Zeit in den Räumen der Charlottenpraxis. Es war ein schöner Ort, der uns mit unseren Projekten begleitet hat. Da waren die Dienstagsmeditationen, die Praxistage aber auch das Sandmandala.

Nun bricht etwas Neues an, von dem wir nicht wissen, wo es uns hinführt. Wir brauchen für den Verein ein neues Dach über dem Kopf. Vorübergehend haben wir bei der vietnamesischen Sangha auf der Großenhainer Straße 29 einen Unterschlupf gefunden. Dort werden ab Januar 2019 die Dienstagsmeditation und die Praxistage  stattfinden.

Natürlich wäre es schön, wenn wir feste Räume hätten, vielleicht auch welche, die nur für eine spirituelle Praxis genutzt werden. Es entstand auch die Idee, eine Wohnung anzumieten.

Was wir gerade ganz dringend brauchen, sind Ideen für Orte oder auch eine finanzielle Unterstützung. Wir sind als gemeinnütziger Verein befähigt, Spendenquittungen auszustellen, sodass Spenden steuerlich geltend gemacht werden können.

Möge die Zeit des Zerfallens gewohnter Umstände, das Leiden des Wandels, uns wach machen für die Vergänglichkeit der Dinge und uns ermutigen, unser Tun zu prüfen. Möge als Resultat unser Geist zunehmend heilsame Aktivitäten entfalten und ein Bewusstsein in uns entstehen lassen, welches die Wesen dieser Welt in den Mittelpunkt unserer Handlungen stellt.


 

Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama sagte während seiner Belehrungen in Tashi Lhunpo, 2015:

Das 21. Jahrhundert muß ein Jahrhundert von Respekt und Mitgefühl werden. Dies können wir nur erreichen, indem wir unsere intellektuellen Fähigkeiten nutzen und mentale Ausgeglichenheit zu erreichen.